Haarausfall

Kerasilk + Repower, Fa. Goldwell

Goldwell Dualsenses

Scalp Specialsit

Anti-Hair Loss Serum

Veröffentlicht am Kategorien Allgemein

Verfahren zur Gewichtsreduktion / Diabetesbehandlung

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Patientin, Patient,

Übersichten über die verschiedenen Operation bei krankhaftem Übergewicht finden sie viele im Internet. Auf diese möchte ich an dieser Stelle, nicht zuletzt aus urheberrchtlichen Gründen, verweisen. Unten finden Sie 2 Links für weitere Informationen.

Das Spektrum des Kreiskrankenhauses Schrobenhausen GmbH umfasst:

Quelle: Operative Verfahren zur Gewichtsreduktion | Sana Klinikum Offenbach

Quelle: Adipositaschirugie München | Schlauchmagen, Magenbypass München

Metabolische Chirurgie

Auszug aus der Leitlinie

Indikation Metabolische Chirurgie Bezüglich der Indikationsstellung ist dann von einem metabolischen Eingriff zu sprechen, wenn für den Patienten und das behandelnde Ärzteteam die Verbesserung der diabetischen Stoffwechsellage im Mittelpunkt steht. Patienten mit einemBMI ≥ 40 kg/m² und koexistentem Typ 2 Diabetes profitieren bei einem metabolischen Eingriff nicht nur von einer besseren glykämischen Kontrolle bzw. einer reduzierten antidiabetischen Medikation, sondern auch von der nachhaltigen Gewichtsreduktion. Dies ist konservativen Therapieansätzen überlegen. Zur Stellung der Operationsindikation ist bei diesen Patienten der Nachweis einer ausgeschöpften konservativen Therapie im Sinne der Adipositaschirurgie nicht erforderlich (Rubino et al. 2016; American Diabetes Association 2017) Unabhängig vom BMI müssen bei der Besprechung der Möglichkeit eines metabolischen Eingriffs mit dem Betroffen wie vor jeder Operation alternative Therapiemethoden, hier konservative Optionen zur Gewichtsreduktion bzw. weiteren Diabeteseinstellung, besprochen werden. Prinzipiell muss der Patient für einen derartigen Eingriff geeignet sein und es dürfen keine Kontraindikationen (Substanzabhängigkeit, unbehandelte Essstörungen etc., siehe Abschnitt 4.2.4) bestehen. Alle Patienten mit koexistentem T2DM sollen vor einem adipositaschirurgischen bzw. metabolischen Eingriff eine Diabetesschulung und Ernährungsberatung zur Vorbereitung des Eingriffs erhalten. Die Indikation für einen metabolischen Eingriff bezüglich eines vorbestehenden Typ 2 Diabetes (unabhängig von dessen Behandlung) erfolgt wie im Folgenden beschrieben:

Empfehlung 4.11

1. Ab einem BMI ≥ 40 kg/m² und koexistierendem Typ 2 Diabetes soll dem Betroffenen eine metabolische Operation als mögliche Therapieoption empfohlen werden, unabhängig von der glykämischen Kontrolle oder der Komplexität der antidiabetischen Medikation. Neben dem antidiabetischen Effekt hat der Patient zusätzlich die positiven Effekte, die durch die nachhaltige Gewichtsreduktion erzielt werden.

2. Betroffenen mit einem BMI ≥ 35 kg/m² und < 40 kg/m² und koexistierendem Typ 2 Diabetes soll eine metabolische Operation als mögliche Therapieoption empfohlen werden, wenn es nicht gelingt, die diabetesspezifischen individuellen Zielwerte gemäß der Nationalen Versorgungsleitlinie zur Therapie des Typ-2-Diabetes zu erreichen.

3. Metabolische Chirurgie sollte als mögliche Therapieoption in Erwägung gezogen werden für Erwachsene mit einem BMI ≥ 30 kg/m² und < 35 kg/m² und koexistierendem Typ 2 Diabetes,wenn es nicht gelingt, die diabetesspezifischen individuellen Zielwerte gemäß der Nationalen Versorgungsleitlinie zur Therapie des Typ-2-Diabetes zu erreichen.

4. Metabolische Chirurgie für Erwachsene mit einem BMI < 30 kg/m² und koexistierendem Typ 2 Diabetes sollte nur im Rahmen wissenschaftlicher Studien erfolgen.

5. Für Patienten asiatischer Herkunft ist die BMI-Grenze jeweils 2,5 Punkte niedriger.

6. Zur Indikationsstellung für einen metabolischen Eingriff bei BMI < 40 kg/m² soll ein in der Diabetologie versierter Arzt (Diabetologe) hinzugezogen werden.

7. Metabolische Eingriffe sollen nur an einem Zentrum mit besonderer Expertise (siehe 3.1.2) vorgenommen werden. Evidenzlevel für 1 und 2: A (nach American Diabetes Association 2017, Graduierungssystem siehe Leitlinienreport) Evidenzlevel für 3: B (nach American Diabetes Association 2017, Graduierungssystem siehe Leitlinienreport) Expertenkonsens; starker Konsens

9. Pfaffenhofener Kurs Beginn 16.09.2019 um 19:00 Uhr

Treffpunkt:
BRK, Familienhilfezentrum, Rot-Kreuz-Strasse 2
85276
Pfaffenhofen a. d. Ilm

Kursgebühr:    350€

Anmeldung online

Oder:
Chirurgisches Sekretariat Kreiskrankenhaus Schrobenhausen GmbH
Tel: 08252 94220, Fax: 08252 94380

116.09.2019Montag19:00 UhrTeamFamilienhilfezentrum
230.09.2019Montag18:00 UhrFr. FrankFamilienhilfezentrum
314.10.2019Montag19:00 UhrFr. FrankFamilienhilfezentrum
404.11.2019Montag19:00 UhrFr. KrausFamilienhilfezentrum
518.11.2019Montag19:00 UhrFr. FrankFamilienhilfezentrum
602.12.2019Montag19:00 UhrProf. SkurkFamilienhilfezentrum
716.12.2019Montag19:00 UhrFr. KrausFamilienhilfezentrum
813.01.2020Montag19:00 UhrFr. FrankFamilienhilfezentrum
927.01.2020Montag19:00 UhrFr. FrankFamilienhilfezentrum
1010.02.2020Montag19:00 UhrFr. KrausFamilienhilfezentrum
1124.02.2020Montag19:00 UhrFr. FrankFamilienhilfezentrum
1209.03.2020Montag19:00 UhrFr. KronthalerFamilienhilfezentrum
1323.03.2020Montag19:00 UhrTeamFamilienhilfezentrum
Veröffentlicht am Kategorien Allgemein

Abmahnverfahren

Sehr geehrter Surfer, Benutzer, Vorbeischauende,

wegen eines Abmahnverfahrens finden Sie auf dieser Seite nur sehr wenige Bilder!

An den ensprechenden Stellen werde ich Suchbegriffe oder Links für weitere Informationen/Suchen oder Bilder vermerken. Nur so kann ich dem Urheber/Abmahnwahnsinn künftig entkommen!!!

Veröffentlicht am Kategorien Allgemein

“Kleine Chirurgie” am Kreiskrankenhaus Schrobenhausen GmbH

Ab sofort sind kleine Operationen zeitnah am Kreiskrankenhaus Schrobenhausen GmbH möglich. Dazu machen Sie bitte einen Termin im chirurgischen Sekretariat unter 08252 94220 aus. Dort bekommen Sie einen Termin für fachärztliche Indikationsstellung, werden entsprechend aufgeklärt und der Eingriff terminiert.

Typische “kleine“ Operationen, sind beispielsweise:

  • Abszessspaltungen
  • Entfernung/Probeentnahme von Hauttumoren
  • Warzenentfernungen
  • Emmert-Plastik bei eingewachsenen Zehennägeln
  • Kleine proktologische Operationen, z,B, Entlastung von Perianalvenenthrombose
  • Uvm…
Veröffentlicht am Kategorien Allgemein