Veröffentlicht am

Sinnfrei – Essen

Nach der Schlauchmagen-OP muss man auf nichts mehr achten. Man kann alles essen (was man verträgt) und nimmt automatisch ab. Wenn nicht, ist der Magen zu groß und kann immer wieder verkleinert werden. Wenn es dann wieder nicht mit dem Abnehmen klappt, kann man es mit einem Bypass versuchen. Wenn man mit dem Bypass auch wieder nicht abnimmt, kann man sich noch den Darm verkürzen lassen. Usw…

Auf das Eiweiß zu achten ist nur in der Heilungsphase nach der OP wichtig.

Vitamine: Wird einem halt gesagt, aber weil man nach ca. einem Jahr wieder „normal“ essen kann, braucht man auch die Vitamine nicht mehr nehmen. Sind nur teuer.

Ernährungskurse sind reine Geldmacherei und eine Schikane der Krankenkasse. Bringt eh nichts, sich dort reinzusetzen, nach der OP nimmt man auch so ab und muss auf nichts mehr achten. Ist nur für die, die versuchen, ohne OP abzunehmen.

Veröffentlicht am

Sinnfrei – Sport

Muss man nur machen, bis man das OK von der Krankenkasse zur OP hat. Danach nicht mehr.

Man kann auch versuchen, bei der KK zu begründen, dass man keine Zeit für Sport hat, dann kann es sein, dass der Nachweis nicht verlangt wird. Bei AOK ging das mal.

Wenn du einen Haushalt hast, machst du automatisch Sport. Das reicht völlig.

Veröffentlicht am

Sinnfrei – Getränke/Kohlensäure

Kurz nach der OP geht das noch nicht, aber man kann das üben. Erst tut es weh und es wird einem übel, aber mit der Zeit kann man auch wieder Cola trinken.

Alkohol soll man nur direkt nach der OP nicht trinken. Danach kein Problem, billiger Rausch, man verträgt weniger.